Vejen Å

Vejen Å

Foto: Visit Vejen Turistinformation
Attraktionen
Naturgebiete
Addresse

6600 Vejen

Vejen Å (Au/Bach) windet sich schwungvoll durch die bewirtschaftete Kulturlandschaft im Norden von Vejen. Ihr Verlauf liegt relativ dicht am nördlichen Stadtrand von Vejen und fließt durch ein Erholungsgebiet, bevor sie erst mit der Gamst Å zusammenfließt und zur Andst Å wird, um dann südöstlich von Vejen in die Königsau zu münden.  

Vejen Å entsteht aus einer Reihe kleinerer Rinnsale, die im Gebiet südlich und südwestlich von Bække Richtung Veerst ihr Quellgebiet haben und bei Drostrup zusammenfließen. Das Gebiet umfasst u.a. Kragelund Mose (Moor) und Gesten Kær. An der breitesten Stelle weist die Au eine Breit von 3-4 Meter auf, mit tiefen Löchern, klarem Wasser und schwungvollen Meandern. Das Bett der Au ist nie begradigt worden. Vejen Å hat eine Länge von ca. 9 km bevor sie in der Königsau mündet, von diesem Punkt aus ein Fließgewässer von beachtlicher Größe, das von Ost nach West fließt.

Das Nord-Süd-verlaufende verhältnismäßig flache Flusstal der Vejen Å hat unterschiedliche Breiten und liegt in einem geologisch interessanten Gebiet. Das Ende der Gletscher der letzten Eiszeit befand sich etwa 6 Kilometer östlich bei Andst und ließ von dort das Schmelzwasser über die inzwischen eisfreie Landschaft gen Westen fließen. Vejen Å fließt somit durch diese Landschaft, die wesentlich höher liegt als das selbige Tal der Königsau. Die Vejen Å ist Teil eines kleines Tunneltals, der sich von Store Andst bis Vejen Mose erstreckt. Entlang des Bachverlaufs bei dem Ort Vejen befanden sich früher mindestens 2 Wassermühlen.

Folgt man dem Hærvej (Ochsenweg) Wanderweg und dem Radwanderweg nördlich von Vejen, trifft man auf die Vejen Å. Von der Straße Præstevænget schlängelt sich zwischen den Häusern mit der Hausnummer 30 und 32a ein kleiner Pfad in das Gebiet, den Jættehøjstien. Zwischen dem Knagmøllevej  und dem Lundgårdsvej, kurz bevor die Königsau an der Wassermühle, Knagmølle, vorbeifließt, befindet sich die Mündung in die Königsau.

Freizeitangeln
In der Vejen Å gibt es einen großen Bestand an europäischen Äschen und Bachforellen. Man kann eine Jahreskarte zum Angeln in der Vejen Å beim VOSF kaufen

Erholungsgebiet
Durch die relativ großen Abstände zu Küste und Strand wurde die Vejen Å in früheren Zeiten von den Bürgern der Stadt als örtlicher Badeort genutzt. Die Au ist an einigen Stellen tief genug um darin schwimmen zu können. 1896 hatte der emsige Unternehmer Johannes Lauridsen ein Bassin beim Bach ausgraben lassen - 15 m breit und 50 m lang und bis zu 185 cm tief, so dass dort auch Schwimmunterricht gegeben werden konnte. Leider hatte man nicht bedacht, dass Quellen aus dem höher gelegenen Terrain der Au eiskaltes Wasser zuführen. Das Schwimmen wurde aufgegeben, das Bassin bewahrt und als Schlittschuhbahn im Winter genutzt. Später wurde eine Badeanlage bei der Au gebaut, die als Bellevue von Vejen diente.

Addresse

6600 Vejen

Facilities

Informationspunkt

Fluss

Erleben Sie auch

Aktualisiert von:
Visit Vejen Turistinformation