Der Wiedervereinigungsstein im Skibelund Krat

Der Wiedervereinigungsstein im Skibelund Krat

Foto: Vejen Kommune
Attraktionen
Denkmäler
Addresse

Skibelund Krat 4

6600 Vejen

Kontakt

Die Wiedervereinigung Nordschleswigs mit Dänemark ist das Ereignis in der dänischen Geschichte, dem die meisten Gedenksteine gewidmet sind – nicht nur in Nordschleswig selbst, sondern im ganzen Land. Der Wiedervereinigungsstein im Gedenkpark Skibelund Krat war einer der ersten.

Er steht oben auf einem alten Grabhügel am östlichen Ende des Parks als symbolischer Schlusspunkt in der Reihe der Monumente. Ein Wiedervereinigungsstein im Skibelund Krat war fast eine Selbstverständlichkeit. Der über 3 m hohe Granitstein mit Inschriften auf zwei Seiten ist mit königlichen Namenszügen versehen. Er wurde von Niels Hansen Jacobsen aus Vejen angefertigt.

Auf der westlichen Seite ist ein Vers des Dichters Kai Hoffmann eingemeißelt, auf der östlichen Seite hat sich Niels Hansen Jacobsen selbst verewigt. Auf der Nordseite des Steins sind die Namenszüge der Könige Christian IX. und Christian X. sowie die Jahreszahlen 1864 und 1920 eingemeißelt. Die meisten Gedenksteine im Skibelund Krat sind nach Süden ausgerichtet – die Textseite des Wiedervereinigungssteins ist jedoch nach Norden gewandt, da in Richtung Süden kein Protest mehr nötig war.
Bei seiner Aufstellung war der Stein nicht von Bäumen und anderer Vegetation umgeben, weshalb er eine deutliche Signalwirkung ausstrahlte.

Initiator für den Wiedervereinigungsstein im Skibelund Krat war der Direktor der dänischen Nationalbank Johs. Lauridsen aus Vejen, der es noch kurz vor seinem Tod 1920 schaffte, ihn bei Niels Hansen Jacobsen in Auftrag zu geben. Der Gedenkstein wurde am , dem 15. Juli 1920, unter Anwesenheit von König Christian X. und Königin Alexandrine enthüllt.

Der eigentliche Stein stammt von einem Feld bei Læborg nördlich von Vejen. Er wurde gespalten, und aus einem der Stücke entstand der Wiedervereinigungsstein im Skibelund Krat. Ein anderes Stück steht auf dem Friedhof der Freien Gemeinde Rødding und erinnert an die Gefallenen aus der Gemeinde im Ersten Weltkrieg. Ein drittes Segment dient als Grabstein auf dem Grab des Pfarrers und Schriftstellers H.F. Feilberg neben der Askov Kirche, der nach 1964 über den Kongeå flüchten musste. Die Zugehörigkeit dieser drei Steine hat einen starken Symbolwert für die Geschichte Nordschleswigs.

Entfernung
Wanderroute Ochsenweg 0,4 km
Radtour Ochsenweg 0,4 km

Addresse

Skibelund Krat 4

6600 Vejen

Facilities

Monument

Erleben Sie auch

Aktualisiert von:
Visit Vejen Turistinformation